Update von Kasperky Win 7 auf Kaspersky CBE 2010 dringend empfohlen

Mai 25th, 2010 von chems

Ich hatte auf meinen Windows 7 Geräten (ein Rechner, ein Laptop) für die Anti-Viren-Sicherung von Anfang eine schnell von der Computerbild bereitgestellte Kaspersky Version verwendet. Nach kurzer Zeit wunderte ich mich, warum mein System immer langsamer wurde, und schlussendlich nur schwer zu benutzen war.

Ein klick im Explorer von einem Ordner auf den anderen dauerte mitunter 5 Sekunden. Ich stelle also die Dateiindizierung (obwohl die nicht soooo krass sein darf) aus, doch es besserte sich nichts.

So sorgte ich dafür, dass ich Kaspersky Windows 7 deaktivierte, doch selbst das brachte nicht.

Jetzt ist aber eine neue Kaspersksy Version der Computerbild herausgekommen: Kaspersky Security Suite CBE 2010

Schon sofort nach der Deinstalltion der alten Kaspersky-Version wurden beide Geräte wieder normal schnell. Auch nach der Installation und Konfiguration der neuen Kaspersky Version ist noch immer alles flott.

Seltsames Problem, welches nicht nur ich miterleben musste, sondern auch viele andere Personen. Gott sei dank ist der neue Kaspersky drauf, jetzt muss ich die Zeitung für ein Jahr nicht mehr kaufen ^^ Für mich stellt der „Redaktionelle Test“ âla „So hart testet nur Computerbild“ leider kein Mehrwert dar… So ein Heft ist doch ohne nennenswerte Erkenntnisse binnen 5 Minuten durchgeblättert… Oder wisst ihr etwa nicht was ein „Betriebsprogramm“ (Ich hasse dieses Wort) ist?

Nagut, zusammenfassend gesagt: Bitte updaten, ist wichtig 🙂

Update: Mir fällt gerade ein, dass das Spiele-Magazin des gleichen Verlages immer von „geheime Tricks (Cheats)“ sprach. Ist das überhaupt noch immer der Fall? ^^

Update 2: Jetzt ist mein Laptop auch wieder 15°C kälter. Und die CPU ist kaum noch belastet. Das ist extrem.

Twitter das!

Geschrieben in Server, PC und Netzwerkgeschichten | 2 Kommentare »

2 Kommentare

  1. BenBE Sagt:

    Naja, aber dass für sowas Bäume sterben mussten! Furchtbar!

    Wobei meine CBE 2009-Erfahrung sich darauf richtet, dass ich die Tage einmal fast 2 GiB Temporär-Dateien des Kaspers über den abgesicherten Modus löschen durfte, weil diese unter normalen Umständen (auch mit Delayed DeleteFile\MoveFileEx) nicht von der Platte zu bekommen waren. Der Nächste Reboot war dann zwar etwas langsamer, dafür aber meine Platte wieder frei. Nach einem weiteren Reboot war dann auch die PErformance wieder wie gewohnt.

    Also was das Speichermanagement auf dem Datenträger angeht, müssen die glaube noch etwas nachbessern.

    Werd mir aber die CBE2010 durchaus bei Gelegenheit für mein XP anschauen; für meine anderen Rechner bin ich auf F-Secure festgelegt …

  2. admin Sagt:

    Hmmm, mit der 2009er ist mir soetwas nie passiert. Das einzigste mal, wo es schonmal so einen Fehler gab war vor gut 5 Jahren, als ich noch original-Kaspersky Version hatte.

    Aber 2 GB temporäre Dateien ist scho a bissl krass oder ?

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.