Hackbook – Lenovo G550 NTD4CGE – Guide 1/2: Windows 7 und Snow Leopard Dual-Boot

Februar 6th, 2010 von chems

Hallo Leute, heute beginnt die kleine Hackbook-Reihe zum Lenovo G550 NTD4CGE. Ich möchte im ersten Teil erklären, wie man es anstellt, Windows 7 und Snow Leopard gleichzeitig am laufen zu haben.

Schritt 1: Booten von der Snow – Leopard – DVD

Um von der normalen Snow-Leopard-DVD booten zu können, braucht man entweder eine der vielen boot-CD´s, oder man bedient sich meiner Methode.

Downloaden des myHack-Installers

Man geht auf  http://osx86.sojugarden.com/installer/ und läd sich unter einem anderen Apple-Betriebssystem den myHack-Installer.

Vorbereiten des USB-Sticks und Installation des myHack-Installers

Hat man dies getan, so bereit man einen USB-Stick mit einer FAT-Partition vor. Nun startet man den myHack-Installer und wählt als Installationsort den USB-Stick (8GB – Größe wäre vorteilhaft). Als nächstes stellt man die originale Snow-Leopard-DVD auf dem USB-Stick wieder her. Man geht in das Festplatten-Dienstprogramm, und wählt die Option „Wiederherstellen“. Als nächstes wählt man als Quelle den DVD-Datenträger, und als Ziel den USB-Stick. Achtet darauf, dass ihr keinen Haken bei der Option „Zielmedium löschen“ setzt.

Ist nun der Datenträger wiederhergestellt, geht man als nächstes dazu über, das erste Mal vom USB-Stick zu booten.

Booten vom USB-Stick und Partitionierung.

Bevor man vom USB-Stick bootet, sollte man im Bios des Lenovo G550 darauf achten, als Festplattenzugriff AHCI eingestellt zu haben.

Hat man erfolgreich den Stick gebootet, geht man danach gleich in das Festplatten-Dienstprogramm, und partitioniert die Festplatte. Achtet auf ein GUID-Partitionstabelle. Ich habe als Schema folgendes gewählt:

1. Partition: Snow Leopard – Mac OS Extended (Journaled)

2. Partition: Backup (Time Machine) – Mac OS Extended (Journaled)

3. Windows 7 – FAT

Habt ihr euer Schema erfolgreich angelegt, verlasst ihr das Mac-OS X Installationsprogramm, und bootet die Windows 7 – Setup – DVD. Löscht die FAT-Partition und installiert dann Windows 7 in den Bereich.

Habt ihr dies erfolgreich getan, dann geht als nächstes in Teil 2 des Guides über.

NTD4CGE
Twitter das!

Geschrieben in Server, PC und Netzwerkgeschichten | Keine Kommentare »

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.