Personalisiertes Musikfernsehen

Februar 19th, 2010 von chems

Ich stolperte gerade über ein interessantes Projekt. Der Name ist putpat.

Wer sich noch an Yahoo-Launchcast erinnert, wird schnell wissen, warum dieses Projekt ein Erfolg werden könnte: Man möchte es schaffen, jedem Nutzer ein personalisiertes Musikfernsehen zur Verfügung zu stellen.

Überlegt mal, gibt es in Deutschland noch Musiksender ? Also ich kenne keinen. Ich kenne nur Sender, wo dauerhaft hohle Amiserien kommen…

Putpat möchte sich später durch Werbung finanzieren (vielleicht gehe ich später nochmal auf das Finanzierungsmodell von Yahoo Launchcast ein). Dies könnte so aussehen, dass man gezielt neue Videos von eher unbekannten Artisten untergejubelt bekommt, oder einer der Musikfirmen Geld dafür zahlt, dass ein älteres Lied mal wieder verkauft wird.

Ganz unklug ist das nicht, da es mittlerweile DRM-freie Musik zum Schleuderpreis gibt, könnte die Überlegung: Musikvideo sehen –> MP3 (DRM-frei) kaufen, aufgehen.

Noch ist mir nicht ganz klar, inwiefern Putpat sich mit anderen Sozialen Netzwerken (beispielsweise last.fm) zusammentun wird, um gleich eine bessere Datenbasis zu besitzen. Gut, ich würde immer ein neues Profil anfangen, weil ich große Datenkraken hasse, aber naja 😉 jedem das seine.

Ich bin nur echt mal gespannt, ob dem Anbieter eine gute Einigung mit den Rechtepervertierendenverwertern gelingen wird. Wenn ja, dann haben wir demnächst endlich einen Launchcast-Nachfolger welcher auch visuelle Leckerbissen für uns hat: Schauen wer mal ob wir ne neue Killer-Applikation bekommen werden.

Update: Putpat sollte eine Iphone / Ipad – Applikation herausbringen! Sofort würde die Finanzierung des Projektes stimmen, und die Telekommunikationskonzerne würden sich über weiteren Traffic freuen können xD

Twitter das!

Geschrieben in Internet | 3 Kommentare »